Virtueller PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2020

Die Preisträger stehen fest: Auszeichnung für die weltweit besten Kinder- und Jugendprogramme im TV

Heute Nachmittag wurden im Bayerischen Rundfunk die begehrten Trophäen des weltweit größten Fernsehwettbewerbs für herausragende Kinder- und Jugend-TV-Programme verliehen. Im Gegensatz zu den Vorjahren fand die Überreichung allerdings nur virtuell statt. Wie so viele Veranstaltungen konnte auch der PRIX JEUNESSE aufgrund der Corona-Pandemie nur als rein digitales Festival stattfinden. Über 1000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 100 Ländern haben weltweit das virtuelle Angebot genutzt, per Streaming die Programme der Finalrunde angesehen und bewertet und mit Filmemachern per Videokonferenz diskutiert. Das Motto des Festival wurde an die neue Situation angepasst: „Virtual PRIX JEUNESSE: Separated by Crisis; United in Commitment to Children“.

Das deutsche Kinderprogramm zählt mit drei Preisen zu den großen Gewinnern des diesjährigen PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL. Der SWR gewann mit DER KRIEG UND ICH – EVA AUS DER TCHECHISCHEN REPUBLIK den ersten Preis in der Kategorie 11 – 15 Non-Fiktion. Die 8-teilige Serie stellt sich der schwierigen Herausforderung, die ernsten und sensiblen Themen Krieg und Holocaust in einer altersgerechten Form für Kinder aufzubereiten. Die Kombination aus eindrucksvollem Archivmaterial und behutsam inszenierten Drama-Geschichten überzeugten die aus den internationalen Festivalteilnehmern bestehende Jury.

Neben den Fernsehprofis verleiht auch die Zielgruppe selbst eigene Preise. Der Preis der deutschen Kinderjury in der Kategorie 7 – 10 Jahre Fiktion ging an eine deutsche Produktion: Die Serie ANNA UND DER WILDE WALD (Text und Bild Medienproduktion im Auftrag des Bayerischen Rundfunks) gewann den Preis der deutschen Kinderjury. Eine Dokumentation des SWR, TUT ALT WERDEN WEH kam bei der internationale Jugendjury sehr gut an. Jugendliche in Mexico und Spanien wählten das Programm auf Platz 1 in der Kategorie Youth Jury Non-Fiktion.

Zum PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2020 waren insgesamt 398 Programme aus 65 Ländern eingereicht worden. Ein internationales Vorauswahlkomitee hatte 88 Sendungen für die Finalrunde ausgewählt.

Der PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL gilt als der angesehenste Preis in der internationalen Kinderfernsehszene. Er wird seit 1964 alle zwei Jahre beim Bayerischen Rundfunk verliehen.

Die Preisträger des PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2020 im Überblick:

Kategorie 11 – 15 Non-Fiction:
DER KRIEG UND ICH – EVA AUS DER TCHECHISCHEN REPUBLIK – Episode 8
Südwestrundunk (SWR), Deutschland

Kategorie 11 – 15 Fiction:
KING OF GULSET
Spark, Norwegen

Kategorie 7 – 10 Non-Fiction:
TALKING HEADS
Keplerfilm, Niederlande

Kategorie 7 – 10 Fiction:
HARDBALL
Northern Pictures, Australien

Kategorie Bis 6 Jahre Non-Fiction:
THE MINI KIDS
Norwegian Broadcasting Corporation, Norwegen

Kategorie Bis 6 Jahre Fiction:
SHOOOM’S ODYSSEY
Picolo Pictures, France

UNESCO Sonderpreis:
LIFE
Vientos Culturales, Mexiko

UNICEF Sonderpreis:
NO KIDDING – MY LITTLE WORLD
Taiwan Public Television Service, Taiwan

Gender Equity Prize:
WALK ON MY OWN
BYkids, USA

Deutsche Kinderjury / Kategorie 7 – 10 Non-Fiction:
ANNA UND DER WILDE WALD
Text und Bild, Deutschland

Deutsche Kinderjury / Kategorie 7 – 10 Fiction:
GHOSTWRITER
Apple TV+, USA

Internationale Jugendjury /Kategorie 11 – 15 Non-Fiction:
TUT ALT WERDEN WEH?
WDR, Deutschland

Internationale Jugendjury / Kategorie 11 – 15 Fiction:
THE UNLISTED
Aquarius Films, Australien

Shorts Prize:
A WHALE’S TALE
Warner Media, Großbritannien

Herz-Preis:
TALKING HEADS
Keplerfilm, Niederlande

Special Achievement-Preise:
HI MUM, BYE DAD CORONA SPECIAL & KLOKHUIS MASTERCLASS
NTR, Netherlands

INFO ANIMATIONS COVID-19
Vientos Culturales, Mexico

LOCKDOWN
Sinking Ship, Canada

Virtueller PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL 2020 – Die Preisträger stehen fest: Auszeichnung für die weltweit besten Kinder- und Jugendprogramme im TV